Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Lars Mährholz verteidigt NPD-Mann

Nach Kritik um ein veröffentlichtes Nazi-Video auf seiner Homepage, löschte Lars Mährholz diesen Eintrag und verteidigte den Inhalt des Nazi-Videos in einer Videobotschaft: „stellungnahme die erste“

Videotranskription:

„Einen wunderschönen guten Tag ihr Lieben. Es ist jetzt kurz vor 11 und seit ungefähr drei/vier Tagen wird massiv auf mir rumgehackt aus der linke Seite [Einblendung: „linken ecke :) “], was ich überhaupt nicht verstehe. Nur weil ich in meinem Blog, der über 200 Einträge bekommen hat innerhalb von vier Wochen … Den hab ich irgendwie erst Anfang Februar angelegt, irgendwie um die Zeit, als das Ganze mit der Ukraine los ging und die Medien so mies berichtet haben.

Und da hab ich mir im Internet halt alles angeguckt, was ich finden konnte und … unter anderem halt auch dieses Video, dieses wirklich wirklich kurze Video, von einer Person, die ich nicht kenne und nicht kannte, die aber ganz klar zwei/drei echt wahre Sätze gesprochen hat. Und ich hab das Video ohne Kommentar einfach in mein Blog verlinkt. Ich hab nicht mal was dazu geschrieben. Und überall in mein Blog steht auch drin, dass man sich informieren soll, dass man sich seine eigene Meinung bilden soll. Und wie gesagt, das was er sagt, stimmt. Leider! Ich weiß gar nicht wieso das „leider“ ist.

Wir leben heute in einer Zeit, in der die Richtigkeit der Information fast wichtiger ist, als derjenige, der sie überbringt. Wo man sonst nur belogen wird, in den öffentlichen Medien, in den öffentlich-rechtlichen Medien, in Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen.

Es ist schon erschreckend, dass es ein rechter Politiker anscheinend ist, der als einziger sagt, was Phase ist. – Echt erschreckend. Ich würde mir wünschen, dass viel mehr Politiker sagen, was wirklich los ist. Und nicht irgend so eine rechte Socke. [Einblendung: „entschuldigung für rechte socke ;) “]Youtube-Video: Lars Mährholz, Stellungnahme zu den Vorwürfen gegen ihn (Screenshot)

Rechts und links ist eh lächerlich. Wirklich wahr. Wisst ihr, ihr Linken, die auf mir rumhackt, seit in eurer Art schon soweit rechts, dass ihr’s selber gar nicht mehr mitbekommt. Wie ihr euch verhaltet gegen jemanden, der euch überhaupt nichts getan hat, es ist eigentlich schon fast erbärmlich. Ohne einmal mit ihm persönlich gesprochen zu haben.

Und das zweite, was ich mitbekommen habe, ist, dass euch der Satz stört, dass die Federal Reserve Schuld an den Kriegen der letzten 100 Jahre ist.
Ich präzisiere das für euch gerne und sage, dass die Federal Reserve Schuld an allen Angriffskriegen Amerikas der letzten 100 Jahre ist. Aber ich glaub nicht, dass ich das machen werde. Ich glaube die Aussage, dass die Federal Reserve Schuld an den Kriegen der letzten 100 Jahre hat, ist so falsch nämlich gar nicht.

Ich streite weder ab, dass es Adolf Hitler gegeben hat, noch streite ich ab, dass es so eine Sache wie den Holocaust gegeben hat. Es gab furchtbare Verbrechen auf diesen Planeten. Und wer es leugnet, ist ein totaler Vollidiot. Aber ich glaube, dass die Geschichte nicht so einfach zu erklären ist. Und ich glaube, dass einigen Menschen auf dieser Welt, ein paar Informationen fehlen. Vielleich auch euch Linken. Sicherlich auch einigen Rechten. Und auch ganz vielen aus der Mitte. Aber einfach nur blind allem zu glauben, was man hört oder aus Büchern hat, ohne mal selber zu recherchieren, ohne mal selber zu überprüfen, ob die Informationen stimmen …

Ich hab 34 Jahre gebraucht, um zu verstehen, dass das fahrlässig ist.“

Quelle:
Lars Maehrholz: „stellungnahme die erste““, Youtube-Video, veröffentlicht am 11.04.2014

Ralf Schurig – Schamane, Lebensberater … und Holocaustverharmloser?

Auf den Montags-Mahnwachen gibt sich der Co-Veranstalter Ralf Schurig als lieber Nachbar von nebenan. Im Internet hetzt er gegen Juden, relativiert den Holocaust und setzt revisionistische Thesen in den Raum.

GooglePlus: \"Ralf Schurig Heilerseite\" (Screenshot)Mindestens an der Grenze von legalen Äußerungen (nach §130 StGB Abs. 3) bewegt sich der Aachener „Lebensberater, Kristallarbeiter und Schamane“ Ralf Schurig.

Schurig ist mit zwei weiteren Personen bei Facebook als Co-Gastgeber der wöchentlichen Montags-Mahnwachen in Berlin eingetragen. Auf der Kundgebung am 7. April war er der dritte Redner.

Nach einer Ausbildung zum Mediengestalter, versuchte Schurig sich als selbständiger Unternehmer in verschiedenen Bereichen über Wasser zu halten. Seinen letzten Job als Lebensberater gab er just zu dem Zeitpunkt auf, als in Berlin die Montags-Mahnwachen geboren wurden.

Seit zwei Jahren betreibt Ralf Schurig den Internet-Blog „Spiritualität des Alltags“ (spirit.blog.de). Dort gibt sich Schurig erst einmal chemtrail-verschwörungsideologisch.Facebook: Gastgeber der Berliner Mahnwache (Screenshot)
Diesen Blödsinn und seine Story vom Wanderer („Ich bin kein Mensch und war nie einer“ …), könnte einfach so als Spinnerei abgehakt werden, wenn nicht da noch seine kruden antisemitischen Beiträge wären. Diese erwecken den Eindruck, Schurig wolle sich bei der NPD als Redner für die nächste „Bombenholocaust“-Demo bewerben.

Hier einige Auszüge aus seinen hasserfüllten Traktate, die zum Teil sehr auf Schuldabwehr ausgerichtet sind.

(…) „Kurz meine Meinung zu den Juden, damit hier garkeine Missverständnisse auftreten. Ich mag Juden generell. Diejenigen, die mir begegnet sind, waren alles freundliche, hilfsbereite Bürger und sie zu hassen würde mir im Traum nicht einfallen. Wogegen ich aber bin, sind Zionisten, die sich weltweit an die Hebel der Macht gesetzt haben und nun nach Gutdünken Politik, Börse und, wie beim SPON, auch die Medien nach ihrer Pfeife tanzen lassen. Insofern mag der Vorwurf des Antisemitismus in Deutschland gerechtfertigt sein, wo viele Deutsche einfach nicht diese Differenzierung vornehmen. Von einer unbegründeten Skepsis oder einem unbegründeten Hass kann aber keine Rede sein.“ (…) „Ich habe nie einem Juden etwas getan und doch muss ich mir diese ganzen Vorurteile anhören? Nein, ich bin kein Antisemit aber viele Juden sind antideutsch und das muss auch mal gesagt werden dürfen.“ (…)
„Sie“ [die Zionisten] „haben das Volk der Palästinenser verfolgt, vertrieben und Viele dabei getötet. Ob die Zionisten dazu ein Recht hatten, weil man in Deutschland Juden verfolgt hat, ist etwas worüber man nicht debattieren muss. Schon schlimm genug, dass in Deutschland Juden verfolgt und getötet wurden. Noch viel schlimmer jedoch, dass die Zionisten diesen Umstand als Tarnkappe für den eigens angezettelten Genozid verwendet haben und noch heute verwenden.“ (…)

aus: „Antisemitismus in Deutschland“, von „Freak-Raphael“, bürgerlich Ralf Schurig, 05.12.2012
[letzter Zugriff: 16.04.2014]

(…) „Zionismus ist keine Religion und auch keineswegs ein alter Glaube. Es ist eine Denkweise, die alle Menschen außer den Juden als Untermenschen betrachten. Kommt Ihnen das bekannt vor? Nein, die Nazis waren nicht die ersten, die so dachten. Die Zionisten dachten es schon ein paar Jahrzehnte davor.“ (…)

(…) „Auch die Juden haben einen Holocaust betrieben und an einer geschichtlichen Aufarbeitung sind die Zionisten aus gutem Grund nicht interessiert. Es könnte ja ruskommen, dass die Zionisten ihr eigenes Volk verkauft haben.“ (…)

(…) „Wenn es danach geht, dass man gegen die Pläne Israels ist, die Welt in einen gewaltigen Atomkrieg zu stürzen, ist der Feind meines Feindes mein Freund. Insofern bin auch ich auf Seiten der Hisbollah und der Hamas.“ (…) „Israel ist ein Fremdkörper im mittleren Osten und jeder Fremdkörper wird vom umgebenden Gewebe angegriffen, damit er rauseitern kann. Israel ist und war seit Jahrtausenden Ausgangpunkt für Krieg und Leid in der Welt.“ (…)

aus: „Das Aus für Netanjahu’s Weltkriegsphantasien“, von „Freak-Raphael“, bürgerlich Ralf Schurig, 31.10.2012
[letzter Zugriff: 16.04.2014]
GooglePlus: "Kollektivschuld" (Screenshot)

(…) „Was das deutsche Volk erlitten hat ist in meinen Augen schon lange nicht mehr fair. Ich leugne nicht, dass es einen Holocoust gab und ich empfinde tiefe Trauer für die vielen Gestorbenen. Die Leugner sitzen auf einer ganz anderen Bank. Es wird geleugnet, dass es nach dem zweiten Weltkrieg einen zweiten Holocoust gab, nämlich an den deutschen Kriegsgefangenen. Wer es liebt, dass sich ihm die Nackenhaare aufstellen, der mag sich das Thema ‚Rheinwiesenlager‘ etwas näher ansehen.
Ich leugne nicht, dass die Deutschen gegen Hitler hätten aufstehen müssen aber ich leugne auch nicht, dass die US-Bürger nach ihrem Reichstagsbrand ganz genauso gehandelt haben wie die Deutschen.“
(…)

aus: „Kollektivschuld“, von „Freak-Raphael“, bürgerlich Ralf Schurig, 16.07.2012
[letzter Zugriff: 16.04.2014]

Herzlich Willkommen …

Hallo und herzlich willkommen auf MontagsQuerfront-Watch.

Dieser Blog widmet sich der Recherche, Dokumentation, Archivierung und letztlich der Aufklärung rund um die so genannten Montags-Mahnwachen gegen die „Federal Reserve“ (FED) und für den „Frieden“ die derzeit (April 2014) landauf landab stattfinden.

Mit zunehmender Tendenz geraten diese mittlerweile über 25 Kundgebungen bundesweit in die Kritik wegen verschwörungsideologischen, antisemitischen und nationalistischen Inhalten.